Neuen Kommentar schreiben

3. Dezember: Moodle-Lernplattform mit unterschiedlichen Designs für Nutzergruppen

In den letzten Jahren hat uns des Öfteren die Frage erreicht, ob Moodle für unterschiedliche Nutzer in unterschiedliche Designs angezeigt werden kann. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Frage, ob eine automatisierte Layout-Zuordnung abhängig von einer bestimmten Firmen- oder Institutionszugehörigkeit zu einem Nutzer möglich wäre.

Ein Beispiel:
Sie erstellen einen Kurs zu einem bestimmtem Thema, den Sie wiederum an verschiedene Kunden ausliefern möchten. Damit sich Ihre Kunde in Ihrer Moodle-Plattform heimisch fühlen, soll jeder Kunde ein eigenes Layout mit eigenem Logo und Farbwerten erhalten. Nach dem Login eines Nutzer soll die Moodle-Plattform nur noch im Look-and-Feel des entsprechenden Kunden angezeigt werden.

Der Moodle-Standard-Weg:
In Moodle gibt es bereits die Möglichkeit, für Kursräume und Kursbereiche eigene Layouts zu definieren. Ebenso können Sie Ihren Nutzern das Recht geben, sich selbst ein eigenes Layout einzustellen.
Die automatische Zuweisung eines Layouts zu einem Nutzer auf Grundlage einer Profilinformation kennt Moodle jedoch nicht. Entweder muss der Nutzer selber eine Einstellung vornehmen. Andernfalls kann die Designsfestlegung in Moodle-Standard nur in Kursbereichen oder Kursen greifen.

Der eLeDia-Lösungsweg:
Wir haben dieses Problem aufgegriffen und ein Plugin entwickelt, welches die Zuordnung eines Layouts zu einem Nutzer aufgrund eines Profilfeldeintrages automatisiert.

Wie funktioniert es?
Der Administrator wählt ein Profilfeld aus, dessen Eintrag geprüft wird. Häufig wird dazu das Profilfeld „Institution“ oder „Department“ genutzt. Anschließend legt der Administrator eine Regel fest, die aussagt:
Wenn im ausgewählten Profilfeld des Nutzers ein bestimmter Eintrag hinterlegt ist, zeige diesem Nutzer das Moodle-System (nach dem Login) in einem bestimmten Design an.

Und so kann es aussehen:
Für Charlie wurde in seinem Insitutions-Profilfeld der Eintrag „eledia“ hinterlegt. Das Theme „more“ soll für alle Nutzer verwendet werden, die „eledia“ im Profilfeld zu stehen haben – also auch für Charlie. Anton sieht in Moodle als Layout „Clean“, weil sein Profilfeldeintrag „moodle“ lautet. Thomas wird die Plattform im essential-Theme angezeigt, da er keinen Eintrag im Institutionsfeld hat und somit das regulär eingestellte Theme angezeigt bekommt. Dazu wurde als Standard-Theme in der abgebildeten Beispielplattform „essential“ ausgewählt.

Das Plugin „Theme-Sync“ kann bei unseren Extended-Hosting-Kunden auf Wunsch installiert werden. Das Plugin liegt für alle momentan von eLeDia betriebenen Moodle-Versionen (2.7 aufwärts) vor.

Nicht definiert
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt werden und nicht an Dritte weitergegeben.

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.