Langweilige Routinearbeiten in der Moodle-Administration optimieren

Im Betrieb einer Lernplattform kommt es immer wieder zu manuellen Arbeiten beim Anlegen von Nutzer/innen, dem Einschreiben in Kursen oder dem Anlegen einer großen Zahl von Kursen am Beginn des Jahres (Semesters). Es wäre schön, wenn man dies deutlich vereinfachen könnte.
Sofern es ‚führende Systeme‘ wie Personalverwaltung, Nutzerverwaltung gibt, kann man die mit Moodle verknüpfen. Das ist der sinnvollste Weg. Es gibt aber auch viele Gründe, die dies nicht erlauben. Gibt es dann Alternativen?
Ja natürlich, denn sonst würden wir diese Frage nicht stellen.
Für die Moodle-Administration sind CSV-Listen ein mächtiges und wirkungsvolles Instrument in der täglichen Routinearbeit. Mit Listen im CSV-Format können Sie wiederkehrende Arbeiten bündeln, vereinfachen und damit den zeitlichen Aufwand senken.
Das in einem Tabellenkalkulationsprogramm wie z.B. MS Excel, LibreOffice Calc usw. vorhandene Dateiformat CSV steht für kommagetrennte Werte („comma separated values“) und lässt sich leicht ex- und importieren. Hier ein Überblick über Einsatzmöglichkeiten:
  • Nutzer neu anlegen
  • Daten in Nutzeraccounts ändern
  • Nutzeraccounts sperren oder löschen
  • Kurse neu anlegen
  • Beim Anlegen von neuen Kursen Kopien bestehender Kurse importieren
  • Nutzer in Kurse einschreiben
  • Bewertungen hochladen
  • Lernziele importieren.

Was können Sie mit CSV-Listen machen?

In den Nutzerkonten können Sie per CSV-Upload neue Nutzer/innen in Moodle anlegen oder löschen.
Weiterhin können Sie die Nutzer/innen in Kurse, Kursgruppen oder globale Gruppen eintragen oder austragen, zusätzliche Profilfeldinhalte anlegen usw. Die Nutzer/innen können in einer Datensatzzeile in maximal fünf Kursen eingeschrieben werden.
Als Administrator/innen können Sie selber Passwörter vorgeben oder diese durch Moodle automatisch generieren lassen. Wenn für neue Nutzer/innen keine Passwörter in der Upload-Datei enthalten sind, erzeugt Moodle diese und benachrichtigt die Teilnehmer/innen per E-Mail.
In der Nutzerverwaltung (Bulk) können Sie alle Nutzer/innen oder eine Auswahl als CSV-Datei exportieren.
In der Kursverwaltung können mehrere Kurse in Kursbereichen durch den Dateiupload angelegt, Kursvorlagen genutzt, Kursformate ausgewählt, Abschlussverfolgungen aktiviert und zu verwendende Sprachpakete berücksichtigt werden.
Haben Sie in Ihrem Moodle Lernziele definiert, so können Sie diese mit den dazugehörenden Bewertungsskalen systemweit anlegen, exportieren und importieren. Auch hierfür wird das CSV-Format verwendet. Trainer/innen können diese Lernziele in ihren Kurs per CSV importieren.
In Moodle-Kursen können Sie in der Bewertungsverwaltung Bewertungen im CSV-Format importieren.
In der Aktivität Datenbank gibt es die Möglichkeit, Datenbankinhalte zu exportieren und zu importieren.
Haben Sie die Aktivität Feedback im Einsatz, so können Sie das Feedback Ihrer Teilnehmer/innen im Kurs auch im CSV-Format exportieren.
Für unsere Kunden haben wir zu einzelnen Aspekten Bedienungsanleitungen in unserem Kundencenter hinterlegt.
 
Nicht definiert
Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt werden und nicht an Dritte weitergegeben.

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.