Lernplattforminhalte und Persönlichkeitsrechte: Abbildungen von Personen

Mehrfach wurden wir in letzter Zeit mit der Frage nach der Zulässigkeit von Abbildungen von Personen in Lernplattformen konfrontiert. Hier ein paar Grundinformationen:

Personen genießen grundsätzlich ein Persönlichkeitsschutzrecht. Das Veröffentlichen von Abbildungen von ihnen erfordert daher ihre Zustimmung. Auch ein nicht allgemein zugänglicher Kurs in einer Lernplattform stellt eine Form von Veröffentlichung dar.

Die Zustimmung zu einer Veröffentlichung sollte zur Sicherheit schriftlich eingeholt werden. Das kann in einfacher Form erfolgen: "Ich (NAME) stimme der Veröffentlichung der heute von FOTOGRAF erstellten Bilder im Rahmen des Online-Kurses zu. UNTERSCHRIFT, DATUM, ORT." Die Zustimmung kann ggfs. zeitlich befristet werden.

Minderjährige Personen können diese Erklärung nicht selber abgeben. Hier ist eine Elternzustimmung erforderlich.

In manchen Fällen mag eine mündliche Zustimmung oder eine implizite Zustimmung ausreichen. Das kann z.B. der Fall sein, wenn bei einem Präsenzseminar ein Gruppenbild gemacht wird und für alle wahrnehmbar angekündigt wird, man mache diese Bilder, um sie anschließend im geschlossenen Kursraum zu hinterlegen. Die abgebildeten Personen haben dann jedoch jederzeit das Recht, ihre Zustimmung zu widerrufen. Die Folge ist, dass die Bilder dann zu entfernen sind. Solch eine Zustimmung gilt immer nur für den benannten Zweck und nicht für andere Einsatzsituationen.

Diese Regeln gelten nicht nur für Bilder, die die Kursleitung als Lernstoff einstellt. Auch Bilder, die von Nutzern z.B. als Anhang zu einem Foreneintrag eingestellt werden, fallen darunter.  Wenn solche Bilder als Lösung bei einer Aufgabe hochgeladen und nicht allen Kursteilnehmern verfügbar gemacht werden, gelten sie nicht als veröffentlicht, da nur die Trainer sie zu sehen bekommen.

Juristisch wird noch eine Unterscheidung gemacht. Wenn die abgebildeten Personen 'Beiwerk' auf einem Bild sind und nicht von jedermann identifiziert werden können, ist eine Zustimmung nicht erforderlich.  Das ist z.B. der Fall wenn man ein Gebäude fotografiert und klein eine Reihe von Personen davor steht, die jedoch nicht Hauptgegenstand der Abbildung sind.

Gerade angesichts der aktuellen Diskussionen um staatliche und private Datensammelei und -auswertung steigt die Sensibilität für derartige Aspekte. Wir empfehlen daher besonders umsichtig mit diesen Themen umzugehen.

Nicht definiert
Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt werden und nicht an Dritte weitergegeben.

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.