Moodle stellt den Online-Unterricht an deutschen Schulen sicher

Die Corona-Pandemie hat zur Schließung aller Schulen geführt. Der Unterricht findet nicht mehr in Präsenz statt. Lehrer suchen nach Alternativen.
In den letzten zehn Jahren haben die Bundesländer nach und nach digitale Lernoptionen erprobt und bereitgestellt. Das Vorgehen ist dabei in jedem Land anders. Derzeit hat weit mehr als die Hälfte aller Schulen Zugang zu einer Moodle-Lernplattform. Über die Nutzung entschedet die Schule jetzt.
Einige Bundesländer stellen zentrale Plattformen auf Moodle-Grundlage zur Verfügung. Andere Bundesländer haben Möglichkeiten geschaffen, dass die Schulen eigene Installationen bekommen. eLeDia hat für alle Schulen/Lehrer, die kurzfristig keinen Zugang haben, zusätzlich die Möglichkeit geschaffen auf https://moodle.de selber Kurse anzulegen.

Hier eine Übersicht nach Bundesländern:
Bayern: Mebis ist die landesweite Plattform auf Moodle-Basis.
Baden-Württemberg: Für alle Schulen hat Belwue Moodle-Systeme installiert.
Saarland: Moodle ist Teil der Online-Schule Saarland.
Hessen: Über den Bildungsserver können alle Schulen Moodle einrichten lassen.
Rheinland-Pfalz: Bildung-RP ermöglicht allen Schulen Moodle.
Nordrhein-Westfalen: Moodle wird meist auf regionaler Ebene bereitgestellt.
Niedersachsen: Auch hier können Schulen Moodle nutzen.
Schleswig-Holstein nutzt Moodle derrzeit bereits in der Lehreraus- und -fortbildung.
Mecklenburg-Vorpommern nutzt Moodle in der Lehrerfortbildung.
Sachsen-Anhalt stellt Moodle für die Schulen zur Verfügung.
Berlin: Mit Lernraum Berlin steht Moodle für alle Schulen zur Verfügung.
Thüringen: Moodle gibt es bei einzelnen Medienzentren.
Sachsen. Auch hier bietet der Bildungsserver Moodle für die Schulen an.

In den restlichen Bundesländern sind nach meinem Kenntnisstand die Schulen auf Eigeninitiative angewiesen, wenn sie Moodle nutzen möchten.

Ich führe eine kleine eigene Übersicht über die Zahl der Installationen. Demnach haben derzeit über die Hälfte aller weiterführenden Schulen (Sekundarstufe) und berufsbildende Schulen Zugang zu Moodle-Systemen. Etwa 90-95% der Schulen könnten Moodle nutzen.
Im Hochschulsektor nutzen in Deutschland ca. 80 % der Hochschulen Moodle.

Deutsch
Kategorie: 

Kommentare

Sehr geehrter Herr Hilgenstock,
ich habe mich in den letzten Wochen intensivst mit moodle beschäftigt und möchte jetzt zügig anfangen, mein Wissen unter meinen Kolleg/innen auch zu multiplizieren, bevor übersehen wird, dass man sich Microsoft Teams, das in Umgebungsschulen teilw. gerade eingerichtet wird, eigentlich schenken kann. Ich bin eher aus dem Sprachenbereich und kein Netzwerkbetreuer, aber an der Arbeit mit Computern und unserem Schulnetzwerk interessiert und habe da so eine inoffizielle Schnittstellenrolle aus der technischen "Froschperspektive".
Ich habe schon viel in einschlägigen Foren herumgelesen, wie man z. B. Tests über den Texteditor und GIFT erstellen kann etc., das ist in etwa das Niveau, wo sich das alles noch abspielt, was am Anfang aber eine enorme Hürde ist. Ich bin auch an einer Stelle einem Link von Ihnen gefolgt, der zum Urheberrecht bei moodle geführt hat, und habe mir das durchgelesen; meine Frage hat das aber noch nicht ganz beantwortet. Da die Zeit so drängt, wende ich mich jetzt doch persönlich an Sie: Wie ist es, wenn man z. B. eine Hörverstehensübung einstellt, die sich auf ein Youtube-Video bezieht, das man mit dem Kurs verlinkt? Ist das dann urheberrechtskonform?
Und wenn ich eine Vokabelliste aus dem Schulbuch abtippe und einen Test daraus erstelle, ist das konform und kann ich diesen Test dann auch exportieren und mit anderen Kollegen teilen, auch an anderen Schulen, bzw. ihn unter 4teachers einstellen?
Mit besten Grüßen,
Clemens Arnold

E-Mail: 
clemens.arnold@heimschule-lender.de
Tragen Sie das Ergebnis ein: 4+3=: 
7

Hallo
es gibt tatsächlich ein höchstrichterliches Urteil mit dem sichergestellt ist, dass Youtube-Videos andernorts als Einbettung genutzt werden können. Nicht erlaubt ist der Download und das Weiterverwenden des Videos.

Im Schulbereich gibt es gewisse Rechte Inhalte in der Schule für den eigenen Unterricht zu nutzen. Eine Weitergabe an andere oder eine Veröffentlichung von Vokabellisten ist m.E. nicht erlaubt.
Ralf Hilgenstock

E-Mail: 
ralf.hilgenstock@eledia.de
Tragen Sie das Ergebnis ein: 4+3=: 
7

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt werden und nicht an Dritte weitergegeben.

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.