Soll ich meine Inhalte im SCORM- oder xAPI- Format erstellen ?

Lernplattformen haben immer wieder verschiedene Probleme mit dem SCORM-Format von Web Based Trainingspaketen und daraus resultieren oft lange Diskussionen mit den Contentproduzenten wer verantwortlich dafür ist: die Lernplattform oder der Content. Wir hören immer wieder von den Content- Anbieter mein Modul arbeitet korrekt in LMS- XY aber nicht in Moodle. Dies ist unschön für beide Seiten und erzeugt in der Regel einen hohen Aufwand.

Zu den Problemen bei SCORM gehören insbesondere:
- SCORM benutzt relative Adresse für die Inhalte, sodass eingebundene Videos, an derselben Stelle liegen müssen, wie das gesamte Paket.
- SCORM benutzt bei der Einbindung oft mehrere Pop-Ups in den Paketen, weil eigene Player verwendet werden. Beim Einsatz von Pop-Up Blockern führt dies zu Problemen.
- Wiedereinstieg an derselben Stelle ist nur möglich, wenn der Stand an das LMS richtig zurück gegeben wurde.
- Es muss bereits beim Erstellen des Contents im SCORM-Format festgelegt werden, welche Reports ich später benötige oder welches Ereignis zum Kursabschluss führt.
Wir beobachten diese Problem immer wieder bei den verschiedensten Lernplattformen und unterschiedlichen Lieferanten..

Wir becshäftigen uns daher seit einem Jahr intensiv mit der Experience AP (xAPI).  xAPI ist eine E-Learning-Spezifikation, die erlaubt, dass Lerninhalte und Lernsysteme (LMS) miteinander Informationen austauschen können, um verschiedenste Lernerfahrungen in einem Learning Record Store (LRS) aufzuzeichnen. Um xAPI zu nutzen brauchen Sie daher zusätzlich ein Learning Record Store, den wir gern zur Verfügung stellen.

Mit xAPI können die oben genannten Probleme gelöst werden. Was ist anders?

Der Content kann beim Contentanbieter liegen, da in Moodle nur ein Link auf die Startseite benötigt wird.
Der Verteilung der Contents ist ohne Probleme möglich, d.h. eingebundene Videos können auf einem Streamingserver liegen.
Pop- Ups können durch den Content gesteuert werden. Der Wiedereinstieg wird über die xAPI- Pakete gesteuert.
xAPI speichert alle Ergebnisse in einem Learning- Record-Store und man kann später entscheiden, welche Reports und ob zusätzliche Informationen aus dem Content benötigt werden.

Alle von uns angebotenen Lernmanagementsysteme ( Moodle, Totara und Docebo ) unterstützen xAPI mit Erweiterungsplugins.

Unsere Empfehlung: Wenn Sie bereits viele Pakete im SCORM- Format erstellt haben sollten Sie diese weiter nutzen. Denn diese haben in der Regel viel Geld gekostet. Wenn Sie neue Inhalte erstellen, beraten wir Sie gern, welches Format das geeignete für Sie ist.

Hinweis: Die von uns empfohlenen Auitorensysteme Articulate Storyline als auch iSpringSuite haben die Möglichkeit die Pakete im xAPI-Standard zu exportieren.

Nicht definiert

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt werden und nicht an Dritte weitergegeben.

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.